© Copyright 

Maximilian Mahal, David Kaltenbach, Lucas Rex. 

All Rights Reserved.

Design by Romy Strasser.

Boost  

David Kaltenbach, Maximilian Mahal und Lucas Rex, GbR

hi@studio-boost.com

www.studio-boost.com

      studio.boost

 

c/o Heap 59

Erkelenzdamm 59

D—10999 Berlin

 

Shortcut ist 

die Digitale Prothese.

Produkt

Shortcut ist das erste Computer-Interface, dass für Menschen mit Prothese entworfen ist.

Verfügbare digitale Hardware berücksichtigt Menschen mit Prothesen kaum: Maus, Tastatur und Touch-Display sind nicht für sie gestaltet. Diese Nutzer können aber Bewegungen der Phantomhand nach wie vor muskulär ansprechen. Es eröffnen sich neue Möglichkeiten der Interaktion, wenn eine direktere Verbindung zwischen der noch vorhandenen Muskulatur und digitalen Interface-Komponenten hergestellt wird.

 

Shortcut ist ein Armband, das auf der Prothese getragen wird und die Gesten der Phantomhand in eine kontaktlose Computersteuerung übersetzt. Die verlorene Hand wird so digital reaktiviert, und ein Hineingreifen in den virtuellen Raum wird ermöglicht. Bewegungsmuster werden unter anderem in Klicks, Scrolls und Shortcuts übersetzt. Dies bietet neue Freiheiten am Computer und darüber hinaus.

Technologie

1.

Die Bewegung der Hand wird zum Großteil von Muskeln im Unterarm eingeleitet. Wenn ein Muskel kontrahiert, entsteht elektrische Spannung.

2.

Jede Woche verlieren durchschnittlich fünf Menschen ihre Hand, allein in Deutschland. 

3.

Trotz des Verlustes der Hand, bleiben die Muskeln im Arm intakt. Es ist nach wie vor möglich Griffbilder der sog. Phantomhand muskulär anzustäuern. 

4.

Die Mehrheit der Amputierten entscheidet sich für das Tragen einer Prothese. Es gibt eine Vielzahl an Prothesenarten, ein gängiger Standard sind myoelektrische Prothesen.

5.

Myoelektrische Prothesen nutzen Myo-Sensoren auf der Haut, um Spannungen bei Muskelkontraktionen auszulesen. Diese Signale werden in motorische Bewegungen übersetzt. Die Prothese kann so beispielsweise greifen oder die Hand drehen.

6.

Shortcut is ein Armband was auf der Prothese getragen wird. Es bildet eine neue Schnittstelle zwischen der Prothese und dem Computer.

7.

Die myoelektrischen Signale der Prothese werden drahtlos an Shortcut übertragen und und in digitale Computer-Kommandos übersetzt. Via Bluetooth werden diese an den Computer übertragen und ausgeführt.

8.

Das Armband ist außerdem mit einen Optischen Sensor ausgestattet, der, ähnlich einer Maus, planere Bewegungen auf der Tischoberfläche auslesen kann. Diese Sensorwerte werden in Cursorbewegungen übersetzt ebenfalls an den Computer gesendet. Shortcut funktioniert plug’n’play, es ist keine zusätzliche Software nötig.

Gestenkatalog

Die Gestaltung baut auf einem Repertoire an Gesten auf, die die meisten Amputierten muskulär adressieren können. Diese wurden auf sinnfällige Weise auf die relevantesten Computer-Interaktionen gemappt. Wir haben einen Gestenkatalog entwickelt, der grundlegende Funktionen wie Cursorbewegung, Links- und Rechtsklick und Scrolling aber auch einen Shortcuts zu Funktionen wie Zoomen und Schließen umfasst. Dank eines nutzerzentrierten Design-Prozesses kann die Steuerung schnell und intuitiv erlernt werden.

Cursor Bewegung

Linksklick

Rechtsklick

Fenster schließen

DragʼnʼDrop

Zoomen

Scrollen

Schieben

Über uns

Maximilian Mahal

Maximilian ist Produkt-Designer mit umfangreicher Erfahrung in Rapid Prototyping und handwerklicher Fertigung.

David Kaltenbach

David ist Interaction-Designer. Seine Stärke liegt darin, unkonventionelle Ideen mit starker visueller Sprache in die Realität zu überführen.

Lucas Rex

Lucas ist Interaction-Designer und überzeugter User-Advokat. Er ist Freund von Design-Sprints und pragmatischen Lösungsansätzen.

Uli Maier

Uli ist Prothetik Experte mit langjähriger Erfahrung in Orthopädietechnik bei Ottobock Healthcare AG und der Charité © Berlin.

Shortcut ist ein Projekt von Boost – wir sind ein Studio für User-Experience Design mit Sitz in Berlin. Maßgeblich zur Seite steht uns der 

Orthopädietechniker Uli Maier. Das Konzept ist Work in Progress, aktuell mit Unterstützung von Ottobock. Wir sind sehr offen für Feedback und wir suchen aktuell nach User-Testern – wir freuen uns über Rückmeldungen per Mail.

 

Wir erhalten Finanzierung durch das EXIST Stipendium vom BMWi und ESF und wir sind Alumni der DesignFarmBerlin und des AtomLeap Accelerators. Shortcut wurde außerdem mit dem STARTS Prize der Ars Electronica 2016 ausgezeichnet.